Login or Register to make a submission.

Author Guidelines

 

We accept the following types of works:

  • Articles
  • Case Studies.
  • Essays that offer innovative approaches or subjects and critically review the methods of classical scholarship or reflect on sociocultural, political and epistemological developments associated with classical studies.
  • Reviews of scholarly books and works of fiction, also of performing arts, movies, exhibitions, digital contents and all kinds of popcultural products dealing with the Greco-Roman antiquity.
  • Werkstattberichte on current projects.
  • Interviews with prominent scholars, artists and agents in the culture industry.
  • Literature & Arts.

 

General guidelines for articles & case studies:

  • We accept papers in German, English, Italian, French and Spanish.
  • Please use the MS-Word templates provided by THERSITES for submissions and reviews
  • Your paper should not be longer than 90.000 characters (including spaces, footnotes and bibliography).
  • It must include an English abstract of 200 words or fewer and at least five distinctive keywords.
  • Please give a translation for all Latin and Greek quotations or refer to existing translations.
  • Please note the editions of all texts you are using.
  • A bibliography with all references must be attached at the end of the paper.
 

Citation guidelines

  • Please use footnotes rather than Chicago Style references
  • To cite Greek and Latin passages use the DNP-abbreviations:
    Verg. Aen. 12,124–128
    Plat. rep. 3,391b–d; 4,424c
  • To cite secondary literature use the following abbreviations:
    Müller (2010) 28–35; Schmidt/Winter (2008) 14; Schneider (1974) 28 Anm. 1

 

Bibliography guidelines

Monographs:

Flaig (1992). – Egon Flaig, Den Kaiser herausfordern. Die Usurpation im römischen Reich (Frankfurt am Main 1992) (=Historische Studien 7).

Book Chapters:

Benoist (2003). – Stéphane Benoist, Imperator scaenicus, citharoedus princeps. Théâtre et politique à Rome, ou le ‚métier’ d’empereur selon Néron, in: Pol Defosse (éd.), Hommages á Carl Deroux III: Histoire et épigraphique (Bruxelles 2003) (=Collection Latomus 270) 50–66.

Journal Articles:

Flaig (2003). – Egon Flaig, Wie Kaiser Nero die Akzeptanz bei der Plebs urbana verlor. Eine Fallstudie zum politischen Gerücht im Prinzipat, Historia 52 (2003) 351–372.

Use the journal abbreviations of L'Année Philologique.

 

Article

Scientific articles are the standard type of papers that are published in thersites. Articles have to follow the usual rules of academic honesty and are always peer-reviewed.
More specific author guidelines for articles can be found here.

Review

This section features (1) reviews of scholarly works (monographs, anthologies or special issues of journals) that focus on the reception of antiquity and (2) reviews of books, performing arts, movies, exhibitions, digital contents and all kinds of contemporary and popcultural products dealing with the Greco-Roman antiquity.
The review should be of no more than 2000 words. It should include all information about the work (authors, title, year etc.) and, if available, a table of contents and an URL for preview.

Essay

In this section, authors have the possibility to publish scientific texts in a looser, more informal or even literary style, without the strict need for referencing or footnotes. Essays should provide a more theoretical, reflective and explorative perspective than research articles or case studies.

Werkstattbericht

Werkstattberichte provide the readers with an insight into current projects that follow the focus and scope of thersites or give instructive Prolegomena. Werkstattberichte should give information about the question, the data set or material, the applied method and the goals of the ongoing work.

Interview

This section features interviews with prominent scholars, artists and agents in the culture industry who are willing to share their thoughts about the presence of antiquity in today's cultures, about their research of and work with classical traditions and their view on the socio(political) and epistemological conditions of classical scholarship. The interviews can be submitted in written form or as audio recording (e.g. as mp3-file).

If you like to submit in this section, please do not follow the usual steps of submission but contact F. Carlà-Uhink directly.

Literature & Arts

This section is dedicated to the more practical forms of classical reception:
Authors and poets are encouraged to submit literary texts, in prose or poetry, that deal with Greco-Roman antiquity in some way or another. The length of the work should not exceed those of a typical short story.
In addition, artists can submit videos, photos, paintings, drawings or songs that are inspired by ancient characters, stories and myths.
If you like to submit in this section, do not follow the usual steps of submission, but contact Filippo Carlà-Uhink.

Privacy Statement

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die beim Besuch unserer Webseite erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Brandenburg (BbgDSG).

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Universität Potsdam
vertreten durch den Präsidenten, Herrn Prof. Oliver Günther, Ph.D.

Anschrift:
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon +49 331 977-1220
Telefax +49 331 977-1089
buero.praesident@uni-potsdam.de

Zweck und Rechtsgrundlagen

Diese Webseite dient der Information der Öffentlichkeit über die Tätigkeit der Universität Potsdam, konkret in der Form der Mitarbeit von Herrn Prof. Dr. Filippo Carlà-Uhink (Professur Geschichte des Altertums an der Universität Potsdam) an der Zeitschrift «THERSITES. Journal for Transcultural Presence and Diachronic Identities from Antiquity to Date». Rechtsgrundlage für die mit dem Aufrufen der Seite verbundene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO i. V. m. §§ 3 Abs. 7 BbgHG, 5 Abs. 1 BbgDSG.

Soweit die für die Erhebung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage. Das ist insbesondere im Zusammenhang mit der Registrierung als Autor unter https://www.thersites-journal.de/index.php/thr/user/register und der Einreichung von Beiträgen zur Veröffentlichung der Fall. Bitte beachten Sie, dass personenbezogene Angaben, die zusammen mit den Beiträgen eingereicht werden (insbesondere Namen, institutionelle Zugehörigkeit, biographische Informationen, E-Mail- und Homepageadressen), im Fall der Veröffentlichung eines Beitrags mit diesem veröffentlicht werden.

Hosting des Open Journal Systems

Die Implementierung des Open Journal Systems und das damit verbunden web hosting wird vom CeDiS der Freien Universität Berlin realisiert.

Freie Universität Berlin
Universitätsbibliothek
Center für Digitale Systeme (CeDiS)
E-Learning, E-Research, Multimedia
Ihnestraße 24
14195 Berlin

Wir verweisen insoweit auf die Datenschutzerklärung des CeDiS und die Informationen zur Datenverarbeitung im Open Journal System.

Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Aufruf und Nutzungsstatistiken

Beim Aufruf dieser Webseite werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Daten werden ausschließlich anonym erfasst bzw. sofort anonymisiert und sind daher nicht einer bestimmten Person zuzuordnen. Zum Zwecke der Analyse von Nutzung und Reichweite unseres Journals sowie der hier publizierten Artikel dokumentieren und speichern wir die Zugriffe auf die Hauptseite des Journals, auf Ausgaben, Artikel, Fahnen und zusätzlichen Dateien. Dabei werden alle Informationen anonymisiert. IP-Adressen werden mittels eines Hash-Algorithmus (SHA 256) in Kombination mit einem sicheren 64-Zeichen Salt anonymisiert. Der Salt wird automatisch zufallsgeneriert und täglich überschrieben. Auf diese Weise können IP-Adressen nachträglich nicht mehr rekonstruiert werden.

Über die anonymisierten IP-Adressen hinaus werden folgende Daten erhoben:

  • Zugriffsart (z.B. administrative Zugriffe)
  • Zugriffszeit
  • aufgerufene URL
  • HTTP-Status-Code
  • Browser

 

Die gesammelten Informationen werden nur verwendet, um die Nutzung der Inhalte statistisch auszuwerten. Es findet keine Zuordnung von IP-Adressen zu Benutzer-IDs statt. Es ist technisch unmöglich, nachträglich einen spezifischen Datensatz zu einer spezifischen IP-Adresse nachzuverfolgen.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit und ohne Angaben von Gründen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Sie haben das Recht, von uns Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffender, personenbezogener Daten zu verlangen. Dieses Auskunftsrecht umfasst neben einer Kopie der personenbezogenen Daten auch die Zwecke der Datenverarbeitung, Datenempfänger sowie die Speicherdauer.

Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, können Sie von uns die Berichtigung dieser Daten verlangen. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen aus Art. 17 bzw. 18 DSGVO vor, steht Ihnen zudem grundsätzlich das Recht auf Löschung personenbezogener Daten oder auf eine Einschränkung der Verarbeitung zu. Bitte beachten Sie, dass eine eingeschränkte Verarbeitung der Daten unter Umständen nicht möglich ist. Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Art. 20 DSGVO). Des Weiteren können Sie unter den Voraussetzungen von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung widersprechen.

Wir möchten Sie darum bitten, sich zur Ausübung Ihrer oben genannten Rechte zu wenden an:

Herrn Prof. Dr. Filippo Carlà-Uhink
Professur Geschichte des Altertums
Universität Potsdam
Historisches Institut
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon +49 331 977-1262
filippo.carla-uhink@uni-potsdam.de

Auskunft können Sie abweichend davon beim Chief Information Officer (Universität Potsdam, Karl-Liebknecht-Straße 24-25, 14476 Potsdam) beantragen. Das dafür vorgesehene Formular finden Sie unter: https://www.uni-potsdam.de/de/praesidialbereich/praesident-vizepraesidenten/cio.html.

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Universität Potsdam wenden:

Herrn Dr. Marek Kneis
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam, Haus 22 Raum 1.14
Telefon +49 331 977-124409
Telefax +49 331 977-1297
datenschutz@uni-potsdam.de

Falls Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, haben Sie das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz eine Beschwerde einzureichen.