‘Medieval Latin’ and ‘Neo-Latin’: Epochal Polarity or Stereotypical Terms?

  • Stefan Tilg Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Seminar für Griechische und Lateinische Philologie
Keywords: Classics, Classicism, Mediaeval Latin, Neo-Latin, Middle Ages, Early Modern Period, Epoch, Literary History

Abstract

ENGLISH

Classicists are paying more and more attention to the postclassical stages of Latin after the fall of the Roman empire, either as a special case of reception of antiquity or as a continuing tradition of Latin language and literature until the 18th century. While this consideration of later periods is one way to escape ‘classical’ stereotyped thinking, it is in itself liable to rely on poorly reflected upon categories. In this paper I deal with the most fundamental of these categories, the terms ‘Medieval Latin’ and ‘Neo-Latin’ used to describe the succession of what seem to be two distinct major periods of post classical Latinity. I discuss the soundness of this distinction, which can be traced back to a grand narrative of the humanists of the 15th and 16th centuries, and ask if we today should follow this narrative. A number of representative examples suggest that the simple and inclusive term ‘Latin’ would be preferable to ‘Medieval Latin’ and ‘Neo-Latin’.

 

GERMAN

Das nachantike Latein findet zunehmend Beachtung auch bei Klassischen Philologen, entweder als Sonderfall der Rezeptionsgeschichte oder als Teil einer durchgängigen Tradition der lateinische Sprache und Literatur bis ins 18. Jahrhundert. Während diese Zuwendung zu späteren Epochen einen Ausweg aus ‚klassischem‘ Schubladendenken bieten mag, ist es seinerseits wieder anfällig für wenig reflektierte Pauschalisierungen. In diesem Beitrag werde ich zwei elementare Pauschalisierungen, die Begriffe „Mittellatein“ und „Neulatein“, hinterfragen, die zur Beschreibung von zwei scheinbar klar getrennten Epochen der nachantiken Latinität in aller Munde sind. Ich werde diese Begriffe auf eine große Erzählung des Renaissancehumanismus zurückführen und diskutieren, ob wir heute dieser Erzählung immer noch folgen sollten. Eine Reihe von Beispielen wird zeigen, dass der einfache und umfassende Begriff „Latein“ den Begriffen „Mittellatein“ und „Neulatein“ eigentlich vorzuziehen wäre.

Published
2015-12-28